Riffbestattung

Was gibt es passenderes für einen leidenschaftlichen Taucher, der die interessantesten und schönsten Tauchplätze der Welt bereist und die Unterwasserwelt geliebt hat, als seine letzte Ruhe in einem Memorial Reef Gedenkgarten zu finden?

 

Im Gegensatz zur herkömmlichen Seebestattung wird hier nicht die Ascheurne ins Meer herabgelasssen, damit sich die Asche im Meer verteilt. Vielmehr wird die Asche des Verstorbenen mit umweltfreundlichem Beton vermischt. Aus diesem Gemisch wird ein sogenannter Riffball gegossen, in den Familie und Freunde letzte Worte oder Handabdrücke einbringen können und der dann noch mit einer Bronzetafel mit Namen und Lebensdaten versehen wird.

 

Dieser Riffball wird dann in einem Memorial Reef Gedenkgarten unter Wasser aufgestellt und dient ab sofort als Riff, an dem sich neue Lebensräume bilden können. Fische und andere kleine Meeresbewohner können diesen als Schutz und neue Heimstätte annehmen, Korallen können sich ansiedeln und neu bilden und es wird so ein Beitrag zum Erhalt des Artenreichtums und letztendlich auch des Ökosystems geleistet.

 

Die Angehörigen erhalten eine Urkunde mit den Beisetzungskoordinaten, damit auch spätere Besuche des Gedenkgartens und der Ruhestätte möglich sind. Natürlich ist auch vorab eine Begleitung der einzelnen Schritte möglich.

 

Memorial Reef Gedenkgärten finden sich bei Venedig (Italien), Merida (Yucatan/(Mexiko), Ocean City (New Jersey/USA).

 

Insgesamt gibt es über 3000 Plätze in 70 Ländern weltweit.

 

In den Bereichen der Gedenkriffe ist Fischfang und Wassersport untersagt.

 

 

Immer für Sie da in Berlin & Umland

Mobile Bestatterin

 

Beratung & Hausbesuche in 

Berlin und Umland

kostenlos!

 

Telefon rund um die Uhr

 

030/ 588 88 645

 

Anschrift


Manuela Krüger

Falkenseer Chaussee
13589 Berlin Spandau

  

E-Mail
info@bestattungsdienst-zuversicht.de